Nightlife

 

...in Vlotho?

Samstag, 23. November 2013

Mitternachtsshopping

Leica M mit 35mm Summilux asph. bei f/1.4   1/30sec    ISO 1000

Der Titel ist ironisch gemeint, Nachtleben in Vlotho ist nämlich nicht existent...normalerweise werden ab spätestens 21.00 Uhr die Bürgersteige „hochgeklappt“. Sicher, in der Kulturfabrik finden oft auch in der Woche tolle Veranstaltungen statt, hin und wieder sieht man dort namhafte Künstler. Aber wenn dann dort Schluss ist, hat man schon ein Problem, wenn man anschliessend noch irgendwo was trinken will.

Aber ab und zu findet ein „Mitternachtshopping“ statt, organisiert von den Vlothoer Geschäftsleuten. Gestern Abend war es mal wieder soweit, die ganze Innenstadt wird mit verschiedenen Aktionen belebt, alle Geschäfte haben (natürlich) offen.

Ich bin mit meiner Frau auch mal darüber geschlendert und habe hier und dort geguckt, aber alles, was so lief, konnte man gar nicht mitnehmen.

Trotzdem habe ich auch ein paar Fotos gemacht, weil es noch mal etwas anderes ist als die Weihnachtsmärkte, die nächste Woche beginnen. Von denen habe ich ja schon öfter hier mal was gezeigt, so dass die Motive beim Mitternachtsshopping doch auch eine Abwechslung sind.

Obwohl es gestern sehr „nieselig“ war, gab es regen Zuspruch, was ich den von grossen Einkaufszentren in der Nähe („Werrepark“) gebeutelten Kaufleuten Vlothos durchaus gönne.


Ich hatte meine M mit 35mm Summilux umgehängt, ein bisschen Nieselregen stört die ja nicht, alternativ hatte ich das 50er Summilux und das 21mm Elmarit f/2.8 dabei. ISO hatte ich meist (faul) auf Auto gestellt, genauso Belichtungsautomatk an. Bei dieser Kombination muss man beim Belichtungsmessen (gilt auch für die M9) immer wissen, was man will: Bei den vielen hellen Lichtquellen sollte man in einem eher dunklen Motivbereich messen, Belichtung speichern (Auslöser halb durchdrücken), dann auf den eigentlichen Bildausschnitt verschwenken und auslösen. Ansonsten kann man sich auch ansehen, welche Kombination von ISO und Belichtungszeit bei gegebener Blende gut ist und die fest einstellen, wenn man nicht ständigen Wechsel der Lichtbedingungen erwarten muss. Das erspart das herumsuchen nach „mitteldunklen“ Bildbereichen und verschwenken, man kann einfach draufhalten...

Zwischen diesen Optionen habe ich ab und zu gewechselt.

Der manuelle Fokus ist bei den Lichtbedingungen ein Segen, z.B. gerade die Feuerkünstlerin wäre mit Autofokus schwer „festzunageln“ gewesen, da sich die Automatik immer Lichtpunkte in der Nähe des Ziels sucht und dann meterweit danebenliegt. Da ich nicht der einzige war, der dort fotografiert hat, habe ich diese Schwierigkeit bei anderen mehrmals mitbekommen.

Wenn man also nicht eine von den superschnellen High-End DSLR‘s hat, ist der Messsucher bei diesen Bedingungen den meisten anderen Systemen überlegen (gewagte Aussage, aber ich stehe dazu). Genauso geht dann nichts über einen optischen Sucher.

Aber ich will nicht den Eindruck erwecken, Autofokus würde nicht funktionieren, es kommt bei dem Erfolg damit vor allem darauf an, welches Objektiv benutzt wird, wenn man mal voraussetzt, dass es sich wenigstens um ein mittelschnelles System handelt. Die Schnelligkeit und Empfindlichkeit ist natürlich direkt von der Lichtstärke des Objektivs abhängig. Durch ein Standard-Zoom mit etwa f/4.0 oder gar f/5.6 kann ein Autofokussystem bei dem Licht nur die hellsten Lichtquellen finden, und die sind eher nicht identisch mit dem Motiv.

Ein Bekannter von mir, einer der „rasenden Reporter“ der Lokalzeitung, hat z.B. ein Bild von der Feuerkünstlerin mit absolut punktgenauem Fokus gemacht (es war heute in der Zeitung), aber er benutzt dafür auch seine Canon 5D Mark III mit dem exzellenten 85mm f/1.8 Objektiv, damit kann auch der Autofokus glänzen.

Mitternachtsshopping

Leica M mit 35mm Summilux asph. bei f/1.4   1/45sec    ISO 1000

Freundliche Hexe verkauft Lose

Leica M mit 35mm Summilux asph. bei f/1.4   1/60sec    ISO 1000

Welches nehm‘ ich denn mal?

Leica M mit 35mm Summilux asph. bei f/1.4   1/15sec    ISO 1000

Der Automatische Weissabgleich der M ist übrigens super. Gerade bei den vielen verschiedenen Lichtfarben ist er immer auf den Punkt getroffen. Beim postprocessing in Lightroom habe ich öfter versucht, den Abgleich zu „verbessern“, bin aber immer zu dem von der Kamera eingestellten Werten zurückgekehrt, weil es tatsächlich immer der beste Kompromiss war.

Mitternachtsshopping

Leica M mit 35mm Summilux asph. bei f/1.4   1/60sec    ISO 1000

Rockband zwischen Wollknäueln...

im Bekleidungshaus Finkhäuser hatte sich eine grosse Fangemeinde der jungen lokalen Band „Who Cares?“ versammelt, dort „ging‘s ab“...

Leica M mit 35mm Summilux asph. bei f/1.4   1/90sec    ISO 3200

„Hotel“

In Vlotho gibt es seit dem letzten Jahr immer mehr „Lüftelmalereien“, viele leere Fassaden werden von lokalen Künstlern durch Bilder aufgewertet.

Leica M mit 21mm Elmarit bei f/2.8   1/60sec    ISO 1000

Filena Feuerdings

Leica M mit 50mm Summilux asph. bei f/1.4   1/90sec    ISO 3200

Zaungast

Leica M mit 50mm Summilux asph. bei f/1.4   1/90sec    ISO 3200

Feuertanz

Leica M mit 35mm Summilux asph. bei f/1.4   1/250sec    ISO 200

Verpuffung,

die mich überraschend erwischte, darum ist das Foto eigentlich überbelichtet, fand aber, dass es trotzdem was hat...

Leica M mit 50mm Summilux asph. bei f/1.4   1/125sec    ISO 3200

 
 

Auf dem Heimweg

Leica M mit 35mm Summilux asph. bei f/1.4   1/90sec    ISO 3200

Ich hätte noch mehr Motive gehabt, aber ersten war ich nicht allein (meine Frau musste schon so genug Geduld beweisen), zweitens trafen wir sehr viele Bekannte (dabei wird man natürlich von der Motivsuche abgehalten), und drittens war ich auch ein bisschen Müde.

Die Promenade durch das nächtliche Vlotho war schon mal wieder eine gute Vorübung für die nächste Woche beginnenden Weihnachtsmärkte.


Who Cares

Leica M mit 35mm Summilux asph. bei f/1.4   1/180sec    ISO 2500

Who Cares

Leica M mit 21mm Elmarit bei f/2.8   1/60sec    ISO 3200

Feuertanz

Leica M mit 50mm Summilux asph. bei f/1.4   1/60sec    ISO 3200

Feuertanz

Dasselbe Bild wie vorher, 100% vergrössert, nur um mal zu zeigen, wie exakt man mit dem Messsucher der M fokussieren kann. Das ist kein Glückstreffer, sondern ich kann mich auf solche Ergebnisse verlassen.

Leica M mit 50mm Summilux asph. bei f/1.4   1/60sec    ISO 3200