Herbstliches

 

Landschaft im Oktober

Da der Oktober so gut anfing, hatte ich gleich den Ehrgeiz, möglichst viele Herbstfotos zu schiessen, immer einen potentiellen Kalender für nächstes Jahr im Hinterkopf.

Vor allem Frühmorgens war ich unterwegs. Nun ist die Welt zwar überschwemmt mit Sonnenauf- und untergängen, aber es ist nun mal die Zeit mit dem besten Licht, die Landschaft hat die meiste Struktur. Ausserdem hat man seine Ruhe...

Ein paar Beispiele von diesem Wochenende folgen:

Wesernebel, Leica M9 mit Summarit 90mm @ f/5.7  1/1000sec  ISO 160

Ein Gegenlichtfoto, die Sonne war schon oben. Offiziell war ich zum Zeitpunkt dieses Fotos (gestern Morgen) Brötchen holen...

„Twisted“ am Weserufer. Summicron 28mm asph. @ f/3.4  1/750sec  ISO 160


Die Ausbeute an Herbstbilder dieses Wochenende war wirklich gut. Aber es sind alles ganz „brave“ Aufnahmen. Nichts hervorstechendes. Das klingt vielleicht sehr selbstkritisch, aber inzwischen stelle ich gewisse Ansprüche an meine Fotos, wenn ich sie als „gut“ bezeichnen will.


Trotzdem sind die Bilder vom Wochenende ein guter Grundstock für Oktober.

Kurz vor Sonnenaufgang heute morgen vom Eiberg gemacht. Der Dunst in der Luft wirkt wie ein Weichzeichner.

Summarit 90mm @ f/3.4  1/15sec  ISO 160

Am Eiberg kurz nach Sonnenaufgang.

Summilux 50mm asph. @ f/2.8  !/1000sec  ISO 160

Bei all den Übersichten dürfen einem aber auch nicht die Details entgehen.

Spinnennetz am Apothekerweg (vorgestern Morgen), Summilux 50mm asph. @ f/2.0  1/750sec  ISO 160

Weserufer bei Borlefzen, Summicron 28mm asph. @ f/4.0  1/1500sec  ISO 160

Umgestürzte Weide am Weserufer, Summicron 28mm asph. @ f/4.0  1/1000sec  ISO 160

Buhne und Kraftwerk, Summicron 28mm asph. @ f/2.8  1/1500sec  ISO 160

Wie man sieht, war ich heute nachmittag hauptsächlich mit dem 28mm Summicron unterwegs, dieses schöne Objektiv nutze ich viel zu selten, seit ich das 35mm Summilux habe.

Aber wenn nicht das Maximum an Lichtstärke gebraucht wird, ist das 28mm an Schärfe und Verzeichnungsfreiheit in seiner Klasse unübertroffen.

Steinbrünndorf heute morgen, Summarit 90mm @ f/2.8  1/500sec  ISO 160

Das Motiv von ganz oben in „bunt“, aber mehr Farbe geht nicht, voll gegen die Sonne fotografieren lässt nicht mehr zu.

Summicron 75mm asph. @ f/9.5  1/1500sec  ISO 160

Zehn Minuten vor dem Foto über diesem: Hier ist sie ja, die Farbe. Standort ist genau gegenüber dem vom oberen Foto (welches natürlich von der Burgmauer aufgenommen ist, wie jeder Vlothoer sofort erkennt). Dieses Foto ist vom Rand des Steinbruchs gemacht. Sonne im Rücken. Da sieht man mal, was der Stand der Sonne so ausmacht...

Summilux 35mm asph. @ f/1.4  1/3000sec  ISO 160

Steinbruch ohne Farbe...

Summilux 35mm asph. @ f/3.4  1/350sec  ISO 160

Montag, 03. Oktober 2011